Hirnnervenpaare

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Hauptnervenpaare;

    Von jeder Hemisphäre des Gehirns der Wirbeltiere gehen zwölf Hirnnerven ab. Diese versorgen teils Muskeln, teils leiten sie Sinnesempfindungen zum Gehirn.

    Sie sind von vorn (rostral) nach hinten (dorsal) und von oben (kranial) nach unten (kaudal) mit römischen Ziffern durchnummeriert:

    I - Riechnerv

    (Nervus olfactorius)II - Sehnerv

    (N. opticus)III - Augenbewegungsnerv

    (N. oculomotorius)IV - Augenrollnerv

    (N. trochlearis)V - Drillingsnerv

    (N. trigeminus)VI - Augenabziehnerv

    (N. abducens)VII - Gesichtsnerv

    (N. facialis) VIII - Hör- und Gleichgewichtsnerv

    (N. vestibulocochlearis)IX - Zungen- und Rachennerv

    (N. glossopharyngeus) X - Eingeweidenerv

    (N. vagus)XI - Beinerv

    (N. accessorius)XII - Unterzungennerv

    (N. hypoglossus)(Allen oben aufgeführten lateinischen Begriffen wird das Wort Nervus = Nerv, abgekürzt N., vorausgestellt.)


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. März

    1933 Der Reichstag nimmt das Ermächtigungsgesetz an.
    1939 Hitler setzt seinen letzten Gebietsanspruch vor dem Krieg durch. Litauen gibt das nach dem Ersten Weltkrieg verlorene Memelgebiet an Deutschland zurück.
    1956 Pakistan wird Islamische Republik.