Hirnnervenpaare

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Hauptnervenpaare;

    Von jeder Hemisphäre des Gehirns der Wirbeltiere gehen zwölf Hirnnerven ab. Diese versorgen teils Muskeln, teils leiten sie Sinnesempfindungen zum Gehirn.

    Sie sind von vorn (rostral) nach hinten (dorsal) und von oben (kranial) nach unten (kaudal) mit römischen Ziffern durchnummeriert:

    I - Riechnerv

    (Nervus olfactorius)II - Sehnerv

    (N. opticus)III - Augenbewegungsnerv

    (N. oculomotorius)IV - Augenrollnerv

    (N. trochlearis)V - Drillingsnerv

    (N. trigeminus)VI - Augenabziehnerv

    (N. abducens)VII - Gesichtsnerv

    (N. facialis) VIII - Hör- und Gleichgewichtsnerv

    (N. vestibulocochlearis)IX - Zungen- und Rachennerv

    (N. glossopharyngeus) X - Eingeweidenerv

    (N. vagus)XI - Beinerv

    (N. accessorius)XII - Unterzungennerv

    (N. hypoglossus)(Allen oben aufgeführten lateinischen Begriffen wird das Wort Nervus = Nerv, abgekürzt N., vorausgestellt.)

    KALENDERBLATT - 25. Februar

    1898 Uraufführung des "Erdgeist", dem ersten Teil der so genannten "Lulu-Tragödie" von Frank Wedekind.
    1948 Gründungssitzung der Max-Planck-Gesellschaft in Göttingen.
    1986 Der philippinische Diktator Ferdinando Marcos wird gestürzt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!