Heath Ledger

    Aus WISSEN-digital.de

    australischer Filmschauspieler;* 4. April 1979 in Perth (Australien); † 22. Januar 2008 in New York

    Schon im Alter von zehn Jahren schrieb sich Heath Ledger bei der ansässigen Theatergruppe ein. Mit Siebzehn verließ er seine Heimatstadt und ging nach Sydney. Seine erste Nebenrolle hatte Ledger 1992 in dem Spielfilm "Clowning Around". Nach ersten Fernsehrollen etablierte er sich dann ab Ende der 90er Jahre als Hollywood-Schauspieler. Unter anderem war er in Roland Emmerichs Kriegsdrama "Der Patriot" ("The Patriot", 2000) neben Mel Gibson zu sehen, bevor ihm 2001 mit der Hauptrolle in "Ritter aus Leidenschaft" ("A Knight's Tale", 2001) der Durchbruch gelang. Viel Beachtung erntete Ledger auch für "Monster's Ball" (2001), wo er an der Seite von Billy Bob Thornton und Halle Berry zu sehen ist. Sein wohl größter Erfolg ist die Rolle eines homosexuellen Cowboys in dem Drama "Brokeback Mountain" (2005), für die er als bester Schauspieler für den Oscar nominiert wurde.

    Am 22. Januar 2008 starb Heath Ledger an einem Medikamentencocktail; die Polizei geht von einem Unfall aus.

    Vor seinem Tod war Ledger mit Dreharbeiten zu dem Film "The Imaginarium of Doctor Parnassus" beschäftigt. Regisseur Terry Gilliam unterbrach die Produktion des Filmes nach Ledgers Tod und setzte sie im März 2008 wieder fort. Ledgers Rolle wird in den noch fehlenden Szenen von drei anderen Schauspielern (Jude Law, Colin Farrell und Johnny Depp) übernommen. Der Gestaltwandel der Hauptfigur wurde in die Geschichte eingebaut. Ledgers letzten beiden Filme, die Bob-Dylan-Biografie "I'm Not There" (2007) sowie das Batman-Abenteuer "The Dark Knight" (2008) waren erst nach seinem Tod in den Kinos zu sehen. Die Schauspielleistung Ledgers als Batmans Erzfeind Joker wurde von der Kritik begeistert aufgenommen; der Film selbst war ein immenser kommerzieller Erfolg. 2009 wurde Ledger dafür posthum mit dem Oscar in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" geehrt.

    Heath Ledger war bis August 2007 mit der Schauspielerin Michelle Williams liiert. Aus dieser Beziehung stammt eine Tochter, Matilda Rose.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!