Hartmann von Aue

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dichter; * um 1160 in Schwaben, † um 1220 in Schwaben

    mittelhochdeutscher Dichter; einer der bedeutendsten Epiker des Mittelalters; Hartmann nannte sich selbst "Dienstmann von Aue"; er hatte eine gelehrte Bildung erhalten, 1197 beteiligte er sich am Kreuzzug. Sein Sterbedatum kennen wir nicht, um 1207 wird er als noch lebend vermerkt, um 1220 als gestorben.

    Er vertiefte den von Heinrich von Veldeke eingeführten Stil der Kunstpoesie, verfasste Minne- und Kreuzzugslieder, ritterliche Erzählungen der Artussage.

    Hauptwerke: "Erec", "Iwein", "Der arme Heinrich".

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!