Hans Leu der Jüngere

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Maler; * um 1490 in Basel, † 24. Oktober 1531 in Gubel bei Zug

    der bedeutendste spätgotische Meister in Zürich, kam auf seiner Wanderschaft wahrscheinlich zu Dürer nach Nürnberg und zu Baldung nach Freiburg i.Br., seit 1514 in Zürich tätig. Leu schuf Altarwerke; seine besten Leistungen sind kleine Altarflügel mit Heiligen in der Landschaft; diese Landschaften in feiner Ausführung sind mit einem den Meistern der Donauschule verwandten Naturgefühl erfasst. Hervorragend sind auch gezeichnete Landschaften auf farbig grundiertem Papier in lavierter, mit weißen Lichtern gehöhter Manier; sie kommen Altdorfer nahe. Leu entwarf auch Scheibenrisse für Glasgemälde.

    Werkauswahl: "Gefangennahme Christi" (Basel, Kunstmuseum), "Orpheus und die Tiere" (1519, Basel, Kunstmuseum), "Fantastische Bergseelandschaft" (Tuschpinsel, Basel, Kunstmuseum).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. Mai

    1521 Kaiser Karl V. erlässt gegen Martin Luther das Wormser Edikt.
    1938 Hitler legt den Grundstein zum Bau des ersten Volkswagenwerks.
    1952 Die Außenminister Dean Acheson (USA), Antony Eden (Großbritannien), Robert Schumann (Frankreich) und Konrad Adenauer (Bundesrepublik Deutschland) unterzeichnen den "Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und den drei Westmächten", den Generalvertrag. Durch diesen wird das Besatzungsstatut aufgehoben. Die Bundesrepublik soll "gleichberechtigt in die europäische Gemeinschaft eingegliedert" werden.