Hammerklavier

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Hammerflügel;

    Saiteninstrument; siehe auch Klavier.

    Das Hammerklavier stellt die Vorform der heute gängigen Variante des Klaviers dar, bei dem die Saiten mit befilzten Hämmerchen angeschlagen werden, die ihrerseits von den Tasten in Bewegung gesetzt werden. Es wurde zu Beginn des 18. Jh.s. erfunden. Die alte Bauweise des Hammerklaviers und die damit verbundenen klanglichen Unterschiede zum modernen Klavier oder Konzertflügel wurden erst im 20. Jh. wieder entdeckt. Das Hammerklavier ist das authentische Instrument, für das Komponisten wie J. Haydn und W.A. Mozart komponiert, und das sie auch selbst gespielt haben. Noch der Klaviersatz F. Schuberts ist von der typischen Charakteristik des Hammerklavierklangs beeinflusst.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.