Grevesmühlen

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt in Mecklenburg-Vorpommern; ca. 11 000 Einwohner.

    Nikolaikirche; Landwirtschaft, Holzindustrie, Baustoffindustrie.

    Geschichte

    Die Geschichte der Stadt reicht bis in die slawische Siedlungszeit zurück. Die slawische Siedlung wurde im frühen 13. Jh. von Deutschen ausgebaut, so dass Grevesmühlen bereits vor 1262 als Stadt galt. Im 13. Jh. bestand auch eine Burg in der Stadt. Seit dem 14. Jh. ist ein Schloss belegt. 1659 wurde die gesamte Bausubstanz der Stadt durch Feuer vernichtet. Der Wiederaufbau ging nur sehr langsam voran; erst im 19. Jh. kam es zu einem wirtschaftlichen Aufschwung.

    Kalenderblatt - 12. April

    1911 In der französischen Region Champagne, die für ihren gleichnamigen Schaumwein berühmt ist, gehen die Winzer mit Gewalt gegen Champagner-Plagiate aus anderen Regionen vor. Der Aufstand wird vom Militär beendet.
    1961 Der erste Mensch im All, der sowjetische Astronaut Juri Gagarin, kehrt wohlbehalten auf die Erde zurück.
    1989 Die Demonstrationen und Proteste gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zeigen Erfolg. Der deutsche Energiekonzern VEBA hat sich für eine Alternative zur Wiederaufbereitung von Atommüll entschieden. Er will künftig mit der französischen Firma COGEMA zusammenarbeiten.