Gret Palucca

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Tänzerin und Tanzpädagogin; * 8. Januar 1902 in München, † 23. März 1993 in Dresden

    Gret Palucca studierte in Dresden und München Tanz. Eine ihrer Lehrerinnen war Mary Wigman, in deren Tanzgruppe sie auch Mitglied war. Zwischen 1924 und 1950 trat sie als Solotänzerin in Deutschland und im Ausland auf und machte sich auch als Pädagogin einen Namen. 1925 gründete sie eine Tanzschule in Dresden, die nach ihr benannt wurde. Mit einem Teil ihrer Schülerinnen trat sie auch auf. Außerdem gründete sie Schulen in Stuttgart, Berlin und im Ausland. 1939 musste sie ihre Schule in Dresden aus politischen Gründen schließen und konnte sie erst 1945 wieder eröffnen. 1949 wurde die Palucca-Schule staatlich, seit 1952 nahm Gret Palucca nur noch die künstlerische Leitung wahr und konzentrierte sich immer mehr auf ihre Arbeit als Tanzpädagogin. Sie war Gründungsmitglied der Deutschen Akademie der Künste sowie 1965-70 deren Vizepräsidentin.

    Palucca ist eine bedeutende Vertreterin des modernen Ausdruckstanzes, wobei sie als die Humorvollste der deutschen Ausdruckstänzerinnen bezeichnet wurde.

    Werke: "Plötzlicher Ausbruch", "Serenata", "Stilles Lied" u.a.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.