Gregorio Allegri

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Sänger und Komponist; * 1582, † 7. Februar 1652 in Rom

    Allegri war seit seiner Jugendzeit in den Chören verschiedener römischer Kirchen als Sänger verpflichtet, bevor er sich bei G.M. Nanino zum Komponisten ausbilden ließ. Weitere Anstellungen führten ihn nach Fermo (1607-21), Tivoli und ab 1628 wieder nach Rom. Später wurde er als Sänger in die Päpstliche Kapelle von Urban VIII. berufen, für die er unter anderem sein berühmtes "Miserere" schuf. Es wurde immer in der Karwoche aufgeführt und die Noten blieben streng unter Verschluss. W.A. Mozart soll das Werk als 14-Jähriger nach einmaligem Hören aus dem Gedächtnis niedergeschrieben haben.

    Allegri komponierte hauptsächlich Kirchenmusiken, die teilweise der älteren römischen Vokalpolyphonie verpflichtet sind, aber auch Werke im moderneren, nach 1600 gebräuchlichen konzertierenden Stil.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.