Granulation (Medizin)

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Körnchenbildung;

    Bildung von Fleischwärzchen in Wunden. Jeden größeren und tiefer greifenden Defekt an Geweben verschließt der Organismus vorläufig mit Granulationsgewebe. Wenn dies an der Hautoberfläche geschieht, sieht man an der Oberfläche solcher Granulationen winzige, fleischfarbene Gewebe. Werden an der Oberfläche der Haut Granulationen im Überschuss gebildet, spricht der Laie von "wildem Fleisch". Bei manchen chronischen Infektionskrankheiten versucht der Körper, sich des Infektes durch eine Wall von Granulation zu erwehren, was zu Granulationsgeschwülsten führen kann.

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!