Glocke

    Aus WISSEN-digital.de

    hohler, meist konkav gewölbter Klangkörper in Form eines Kegels oder Kegelstumpfes, der aus Metall gegossen ist. Vorläufer der ersten, im 9. Jh. v.Chr. in Vorderasien aus Bronze gegossenen Glocken sind vermutlich Glocken aus Holz, Fruchtschalen, Ton, Eisen oder Edelmetallen. Seit dem 6. Jh. wird die Glocke in Europa im sakralen Bereich eingesetzt, bis ins 19. Jh. wurde sie als Wetterglocke, Feuerglocke, Gerichtsglocke und Ratsglocke gebraucht, heute noch als Zeit-(Uhr-)Glocke. Die heutige Kelchform der Glocke entwickelte sich im Mittelalter aus der Bienenkorb- und der Zuckerhutform. Die Technik des Glockengießens wurde anfangs von Mönchen ausgeübt; im 13. Jh. bildeten die Glockengießer dann eine eigene Zunft.

    KALENDERBLATT - 29. November

    1773 Die nordamerikanische patriotische Geheimorganisation "Söhne der Freiheit" bekräftigt den Boykott britischer Tee-Lieferungen.
    1791 Die Französische Nationalversammlung verabschiedet ein neues Gesetz gegen französische Priester, die den Eid auf die neue Verfassung verweigern.
    1812 Napoleons Grande Armée überschreitet beim Rückzug aus Moskau unter großen Verlusten die Beresina.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!