Gallen

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemeine Bezeichnung für krankhafte Wucherungen an Pflanzen, die durch Einwirkung von Gallinsekten (Gallmücken, -wespen, -milben, Blattläusen), durch Einstich, Eiablage oder die sich entwickelnde Larve oder von Bakterien und Pilzen verursacht werden; siehe Gallapfel. Gallenbildungen sind als Schutzmaßnahme der befallenen Pflanze aufzufassen, die damit die Parasiten gegen das übrige Gewebe abgrenzt.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".