Friedrich Kreyssig

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Pädagoge; * 5. Oktober 1818, † 20. Dezember 1879

    Auf einem Gut bei Mohrungen geboren, hat er an verschiedenen Schulen in Ostpreußen in seiner Frühzeit unterrichtet, bis er 1870 nach Frankfurt/Main kam, um die Leitung der von der Polytechnischen Gesellschaft begründeten Lehranstalten zu übernehmen. Kreyssig hat sehr nachdrücklich in der Frage des Realschulwesens seine Stimme erhoben und sich für diese Schulform eingesetzt. Daneben hat er sich einen Namen gemacht durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der neueren Philologie, vor allem schätzte man seine dreibändigen Shakespeare-Vorlesungen, die mehrere Auflagen erlebten. Kreyssig hat der Romanistik und der Anglistik mit nachhaltigem Erfolg den Weg in die Schulen gebahnt.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.