Friedrich Kreyssig

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Pädagoge; * 5. Oktober 1818, † 20. Dezember 1879

    Auf einem Gut bei Mohrungen geboren, hat er an verschiedenen Schulen in Ostpreußen in seiner Frühzeit unterrichtet, bis er 1870 nach Frankfurt/Main kam, um die Leitung der von der Polytechnischen Gesellschaft begründeten Lehranstalten zu übernehmen. Kreyssig hat sehr nachdrücklich in der Frage des Realschulwesens seine Stimme erhoben und sich für diese Schulform eingesetzt. Daneben hat er sich einen Namen gemacht durch seine Arbeiten auf dem Gebiet der neueren Philologie, vor allem schätzte man seine dreibändigen Shakespeare-Vorlesungen, die mehrere Auflagen erlebten. Kreyssig hat der Romanistik und der Anglistik mit nachhaltigem Erfolg den Weg in die Schulen gebahnt.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!