Franz Neumann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Physiker; * 11. September 1798 in Joachimsthal, † 23. Mai 1895 in Königsberg

    1814 begegnete Neumann Friedrich Ludwig Jahn. 1826 kam er nach Königsberg und wurde dort Privatdozent für Physik. Neumann wurde einer der bedeutendsten Männer an der Königsberger Universität; er ist der Begründer der theoretischen Physik. Fast alle Fächer des von ihm gepflegten Gebietes hat er in Vorlesungen vertreten. Er trat mit größeren Publikationen erst verhältnismäßig spät hervor. Seine bekanntesten Bücher sind die "Vorlesungen über die Theorie des Magnetismus" (1881) und die "Einleitung in die theoretische Physik und die theoretische Optik" (1883).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".