François Desportes

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 24. Februar 1661 in Champigneul, † 20. April 1743 in Paris

    Meister von Jagdstücken und Tierstillleben.

    Schüler des flämischen Tiermalers Nicasius in Paris. 1695-96 in Warschau als Porträtist am Hofe Johanns III. Sobieski, sonst in Paris, unter Ludwig XIV. "peintre de la vénerie".

    Desportes erinnert in seinen Stillleben mit verschiedenem Gemüse, Früchten und Wildbret und seinen Tierstücken an die Flamen, insbesondere an Snyders. Ferner schuf er dekorative Gemälde für Schlösser, Entwürfe für Tapisserien und Porträts.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.