Evander Holyfield

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Boxer; * 19. Oktober 1962 in Atmore, Alabama

    Holyfields Boxerkarriere nahm in der Highschool ihren Anfang. Nach einer erfolgreichen Amateur-Laufbahn wechselte er 1984 ins Profilager, zuvor hatte er bei den Olympischen Spielen in Los Angeles Bronze im Halbschwergewicht gewonnen. Zunächst erkämpfte sich der Amerikaner den Weltmeisterschaftstitel im Cruisergewicht (Gewichtslimit: 190 Pfund bzw. 86,182kg, eingeführt 1979) aller Verbände (WBC, WBA, IBF), bevor er 1988 seinen ersten Kampf im Schwergewicht austrug. Zwei Jahre später eroberte er sich den Titel im Kampf gegen James Douglas, der zuvor überraschend Mike Tyson besiegt hatte. Im "Kampf der Generationen" besiegte 1991 Holyfield seinen Landsmann George Foreman nach Punkten. Erst im Jahr 1992 verlor Holyfield den Titel des Weltmeisters an Riddick Bowe, den er sich jedoch 1993 im Revanchekampf zurückholen konnte.

    Ein angeborener Herzfehler schien Mitte der Neunziger sein Karriereende zu besiegeln, doch Holyfield boxte weiter und bestritt 1996 und 1997 zwei Kämpfe gegen Mike Tyson. Ersteren konnte Holyfield für sich entscheiden, somit war er zum dritten Mal Weltmeister im Schwergewicht geworden. Dies war vor ihm nur Muhammad Ali gelungen. Der Revanchekampf gegen Tyson ging in die Geschichte ein: Holyfield wurde in der dritten Runde von seinem Gegner ins Ohr gebissen, woraufhin dieser wegen Unsportlichkeit disqualifiziert wurde. 1999 bestritt Holyfield einen Kampf gegen den amtierenden WBC-Weltmeister Lennox Lewis, der höchst umstritten unentschieden gewertet wurde. Im Rückkampf siegte Lewis. Holyfield schrieb erneut Boxsport-Geschichte, als er im Alter von 37 Jahren als erster Profi-Boxer zum vierten Mal den Weltmeistertitel gewinnen konnte. Mit einem Punktsieg über John Ruiz sicherte er sich den vakanten WBA-Titel; im Rückkampf wurde Holyfield jedoch von seinem Herausforderer Ruiz entthront. Die 2001 stattfindende Revanche endete unentschieden. Holyfield besiegte 2002 den Ex-Weltmeister Hasim Rahman, konnte jedoch die Kämpfe um den vakanten IBF-WM-Titel gegen Chris Byrd (Dezember 2002) und James Toney (Oktober 2003) nicht für sich entscheiden.

    Trotz allen Rücktrittsspekulationen will der vierfache Ex-Weltmeister seine Box-Karriere fortsetzen.

    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!