Erwin Teufel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 4. September 1939 in Rottweil

    1964 wurde Teufel Bürgermeister von Spaichingen, 1972 zog er für die CDU in den Landtag von Baden-Württemberg ein.

    1991 bis zu seinem Rücktritt 2005 war er baden-württembergischer Ministerpräsident. Er bekleidete auch das Amt des Landesvorsitzenden der CDU (ebenfalls von 1991 bis 2005).

    Von 1992 bis 1998 war er außerdem stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU sowie ab November 1996 für ein Jahr Präsident des Bundesrats. Von 2002 bis 2003 amtierte er als Vertreter des deutschen Parlaments im Europäischen Konvent.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.