Ernst Niekisch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 23. Mai 1889 in Trebnitz, Schlesien, † 23. Mai 1967 in Berlin

    Der Publizist und Politiker Niekisch war 1918 nach der Ausrufung der Räterepublik Vorsitzender des "Zentralen Arbeiter- und Soldatenrates" in München. Seine Vorstellungen eines Nationalbolschewismus - sozialistisch gefärbte Ordnungsmuster mit preußisch-protestantischem Nationalismus - und heftige Kritik an den restaurativen Tendenzen des Weimarer Staates ließen ihn mit seiner Zeitschrift "Der Widerstand" ein Zentrum der antifaschistischen Opposition werden. Von den Nationalsozialisten wurde er deshalb zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt. Nach 1945 wurde Niekisch in der DDR Volkskammerabgeordneter. Er lehrte von 1948 bis 1954 an der Berliner Humboldt-Universität. Seine Kritik am doktrinär-bürokratischen Kurs der DDR-Regierung führte 1954 zu seinem Austritt aus der SED.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.