Enid Mary Blyton

    Aus WISSEN-digital.de

    britische Schriftstellerin; * 11. August 1897 in East Dulwich, London, † 28. November 1968 in London

    Enid Blyton, eine der bekanntesten und erfolgreichsten Verfasserinnen von Kinderbüchern, wuchs in Beckenham (Kent) in einfachen Verhältnissen auf. Nach der Schule begann sie ein Ausbildung als Erzieherin und schon während dieser Zeit veröffentlichte sie erste Gedichte und Kindergeschichten in Zeitschriften. 1922 erschien ihr erster Gedichtband "Child Whispers". Zwei Jahre später gründete sie die Zeitschrift "Sunny Stories", die (seit 1953 unter dem Titel "The Enid Blyton Magazine") bis heute besteht und Blytons Ruhm als Kinderschriftstellerin begründete.

    1938 erschienen ihre ersten längeren Jugendbücher "Mr. Gallianos Circus" und "The Secret Island". In den folgenden Jahren schrieb Enid Blyton zahlreiche Reihen für Kinder, unter anderem die Abenteuer der weltberühmten "Fünf Freunde", die Internatsgeschichten um "Hanni und Nanni" und "Dolly", die Geschichten der "Schwarzen Sieben" und andere - insgesamt über 700 Kinderbücher.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!