Elias Florian Holl

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Baumeister; * 28. Februar 1573 in Augsburg, † 6. Januar 1646 in Augsburg

    bedeutendster deutscher Baumeister der Renaissance und des Frühbarock, einer alten Baumeisterfamilie entstammend; lernte die Baukunst Oberitaliens, v.a. die Bauten Palladios, bei einem Aufenthalt in Venedig und Vicenza 1600-01 kennen. Holl gab 1601-31 als Stadtbaumeister in Augsburg der Stadt durch seine Bauten ihren baukünstlerischen Charakter. Holl gelang die harmonische Verbindung spätgotischer Formen mit italienischen Frühbarockformen.

    Hauptwerke, alle in Augsburg: Zeughaus (1602-07); Rathaus (1615-20); Bäckerzunfthaus (1602); Stadtmetzig (1609); Weberkaufhaus (1611); Heilig-Geist-Spital (1623-31).

    Kalenderblatt - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.