Eigentum

    Aus WISSEN-digital.de

    das in den §§ 903 bis 1011 BGB geregelte Recht, über eine bewegliche oder unbewegliche Sache nach Belieben zu verfügen und andere von jeglicher Einwirkung auszuschließen, soweit dem nicht Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen.

    Das Eigentum ist nicht gleichzusetzen mit der unmittelbaren Gewalt über eine Sache (dies wäre der Besitz).

    Artikel 14 GG billigt dem Staatsbürger das Recht auf unantastbares Eigentum zu; allerdings wird aus diesem Artikel auch der sozialstaatliche Grundsatz abgeleitet: "Eigentum verpflichtet", womit gemeint ist, dass Eigentum auch Verpflichtung zu gemeinschafts- und gesellschaftsförderlichen Leistungen birgt.

    KALENDERBLATT - 5. Juni

    1922 Einer Meldung aus Moskau zufolge ist Wladimir I. Lenin gesundheitlich nicht in der Lage, dem politischen Tagesgeschäft nachzugehen, da er sich eine schwere Erkrankung zugezogen habe.
    1982 Die CDU veranstaltet in Bonn eine Friedensdemonstration, die den Rückhalt der Politik der Vereinigten Staaten in der deutschen Bevölkerung unterstreichen soll. An der Veranstaltung nehmen etwa 100 000 Personen teil.
    1994 Der spanische Tennisspieler Sergi Bruguera besiegt seinen Landsmann Alberto Berasategui im Finale des French Open in vier Sätzen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!