Eigentum

    Aus WISSEN-digital.de

    das in den §§ 903 bis 1011 BGB geregelte Recht, über eine bewegliche oder unbewegliche Sache nach Belieben zu verfügen und andere von jeglicher Einwirkung auszuschließen, soweit dem nicht Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen.

    Das Eigentum ist nicht gleichzusetzen mit der unmittelbaren Gewalt über eine Sache (dies wäre der Besitz).

    Artikel 14 GG billigt dem Staatsbürger das Recht auf unantastbares Eigentum zu; allerdings wird aus diesem Artikel auch der sozialstaatliche Grundsatz abgeleitet: "Eigentum verpflichtet", womit gemeint ist, dass Eigentum auch Verpflichtung zu gemeinschafts- und gesellschaftsförderlichen Leistungen birgt.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!