Egoismus

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch-französich, von lateinisch ego, "ich")

    1. Selbstsucht. Um 1740 in Frankreich geprägter Begriff. Er bezeichnet die Tendenz, in seinem Denken und Handeln ausschließlich die Wahrung und Durchsetzung der eigenen Interessen und Begierden zum Ziel zu haben. Generell negativ betrachtet, ist er doch bei einigen Philosophen wie Adam Smith die treibende Kraft allen Fortschritts und des Gemeinwohls.

    Gegensatz zu Altruismus.

    1. Die Neigung bzw. die Menge aller Antriebe und Bestrebungen der eigenen Person, sich in den Mittelpunkt zu stellen oder sich selbst als den Mittelpunkt allen Geschehens zu betrachten. Zunächst ist der Egoismus auf die rein biologische Selbsterhaltung gerichtet, er kann sich aber zu extrem ichbezogenem Verhalten auswachsen, das andere verletzen kann.

    Ggs. zu: Altruismus

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!