Eduard Napravnik

    Aus WISSEN-digital.de

    tschechischer Komponist; * 24. August 1839 in Beischt bei Pardubice, † 23. November 1916 in Petrograd

    Napravnik wirkte als Musikpädagoge in Prag und ging 1861 nach Russland, wo er sich als Dirigent der St. Petersburger Oper auszeichnete. Seit 1882 leitete er auch die Symphoniekonzerte der Musikgesellschaft. In seinem Schaffen nähert er sich dem durch M. Balakirew und seinen Anhang gebildeten Stil und verkörpert somit eine künstlerische Vereinigung zweier nationaler Schulen.

    Werke: Opern, die symphonische Dichtung "Der Dämon", Ouvertüren, Kammermusik, Klaviermusik (Fantasie mit Orchester), Lieder.

    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!