Dolby-System

    Aus WISSEN-digital.de

    Allgemeines

    Das Dolby-System ist ein von R.M. Dolby (Firma Dolby Laboratories) entwickeltes Rauschunterdrückungsverfahren für elektroakustische Aufzeichnungen und Übertragungen mit Dynamikregelung. Das Verfahren zur Rauschunterdrückung bzw. Rauschverminderung wird besonders wirksam bei leisen Tonpassagen, da sich dabei Rauschen besonders störend bemerkbar macht. Unter Rauschen ist hier das elektronische Rauschen als eine ungeordnete und statistischen Gesetzen unterliegende elektrische Schwankungserscheinung zu verstehen. Dieses Rauschen macht sich im Niederfrequenzbereich nach entsprechender Signalverstärkung und Hörbarmachung der Signale als akustisches Rauschen bemerkbar.

    Funktionsweise

    Das Dolby-System ist ein komplementäres Rauschminderungssystem (aufnahmeseitig erfolgt die Kompression und wiedergabeseitig die Expansion) mit einer frequenz- und pegelabhängigen Kompression und Expansion von Tonsignalen. Die schaltungstechnische Realisierung der Kompression wird als Kompressor und die der Expansion als Expander bezeichnet. Das elektronische System aus Kompressor und Expander heißt Kompander oder Dynamikkompander. Es wird die Sliding-Band-Technik angewendet, d.h. der zu kompandierende Frequenzbereich wird eingeengt.

    Einteilung

    Es werden folgende Dolby-Systeme unterschieden:

    - Dolby-A-System (Rauschminderungssystem für Anwendungen in der Studiotechnik; der zu bearbeitende Frequenzbereich wird in vier einzelne Frequenzbänder unterteilt, Kompression und Expansion werden getrennt ausgeführt; erreichbare Rauschminderung ca. 10 dB)

    - Dolby-B-System (Rauschminderungssystem für Anwendungen in der Heimtontechnik; der Frequenzbereich wird als Gesamtbereich verarbeitet; erreichbare Rauschminderung ca. 10 dB)

    - Dolby-C-System (Rauschminderungssystem für Anwendungen in der Heimtontechnik; zwei Dolby-B-Systeme werden gekoppelt, wobei mit dem einen System bei höherem und mit dem anderen bei niedrigerem Pegel gearbeitet wird; erreichbare Rauschminderung ca. 20 dB).

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!