Die persönliche Yacht als alternatives Urlaubsziel

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / Galileo

    Es ist immer wieder sehr interessant zu beobachten, wie sich die Urlaubstrends verändern. Wir leben in einer Zeit der ständigen Veränderung und dadurch entstehen praktisch auch neue Trends mit neuen Möglichkeiten. Waren es vor 20 Jahren die Fernreisen, die es uns auch im Winter ermöglicht hatten, an exklusiven Stränden von Bord zu gehen, genügt dieses Urlaubs Feeling heute nicht mehr. Man könnte durchaus sagen, dass die Menschen verwöhnter sind und sich darüber nicht mehr freuen.

    Sie verlangen nach "mehr" und dies ist wohl auch ein Grund, warum der Yachtcharter in den letzten Jahren so reüssieren konnte. Überhaupt hat das Internet die Möglichkeit, Online Yachten chartern zu können noch um ein Vielfaches erleichtert. Mit einem Klick auf die Maus ist man schon live dabei und im allerbesten Fall auch schon am nächsten Tag am Strand oder bei der Grillfeier auf der eigenen gecharterten Yacht.

    Erfahrungen mit Yachten sind meist sehr theoriebehaftet

    Wer vielleicht schon einmal einen Urlaub in Monaco erleben durfte, kennt unter Umständen das Gefühl. An der Strandpromenade herumzulaufen lässt wohl jeden nach einer Yacht lechzen. Zu schön und zu groß sind die Yachten, die man dort am Hafen sehen kann. Es sind die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben können. Leider war es bisher aber dem Durchschnittsbürger nicht möglich, einen Fuß auf so eine Yacht zu setzen. Der Grund liegt aber eher darin, dass man feststellen musste, dass man entweder keine Einladung für eine Grillfeier auf der Yacht bekommen hatte oder sich schlicht keine Yacht leisten konnte.

    Wenn es auch eine kleinere Yacht tut

    Immerhin ist bereits die Anschaffung einer Yacht ein schier unmögliches Unterfangen. Eine Yacht kostet allein in der Anschaffung mehrere Millionen Euros. Da ist aber noch nicht die Instandhaltung inkludiert. Eine Betriebsstunde kostet auch schon einige Tausend Euros und wenn jemand meint, so viel Geld auf der Seite zu haben, dann mag dies Fiktion oder Illusion sein. Jedenfalls hat die Industrie den Markt entdeckt und ist auf die Wünsche des Normalbürgers zugegangen. Es ist durchaus so, dass man entsprechend Kleingeld für einen Charter haben muss. Es liegt aber weit entfernt von den Millionen, die man dazu braucht. Anpassungsfähigkeit ist wichtig.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!