Dezimalsystem

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Dezimalsystem wird auch als dekadisches System bezeichnet und basiert auf der Grundzahl Zehn. Jeweils zehn Einheiten bilden die nächsthöhere Einheit. Man kann im Dezimalsystem mit zehn Zahlzeichen jede reelle Zahl bezeichnen. Das Dezimalsystem kann außerdem als Positionssystem bezeichnet werden, denn die Zahlen erhalten ihren bestimmten Wert je nach ihrer Stellung. Die Stellenwerte nehmen von rechts nach links um den Faktor zehn zu (Multiplikation mit Zehnerpotenz). Beispiel: 5687 = 7 x 1 + 8 x 10 + 6 x 100 + 5 x 1000.

    Im 12. Jahrhundert kam es von den Indern über die Araber nach Europa. Es ist heute das gebräuchlichste Zahlensystem und wird in allen modernen Kulturen verwendet.

    KALENDERBLATT - 27. November

    1237 Im Verlauf der Auseinandersetzungen zwischen den Kaisern des Heiligen Römischen Reichs mit den Päpsten erringt Friedrich II. einen Sieg: Er besiegt bei Cortenuova die Streitmacht des lombardischen Bundes.
    1382 Der zweite Versuch der reichen flandrischen See- und Handelsstädte, ihre Freiheit gegenüber Frankreich zu verteidigen, scheitert in der Schlacht bei Rosebeke.
    1848 In Koblenz kommt es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Bürgern und Soldaten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!