Deutscher Gewerkschaftsbund

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DGB;

    Dachverband der deutschen Einzelgewerkschaften (Arbeiter, Angestellte und Beamte), gegründet 1949 mit Sitz in Düsseldorf, gegliedert in 139 Kreise und zwölf Landesbezirke. Der DGB ist parteipolitisch neutral, verfolgt aber dennoch politische Ziele wie Vollbeschäftigung, gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung, Mitbestimmung u.a. Nach dem Zusammenschluss von vier DGB-Gewerkschaften und der Deutschen Angestelltengewerkschaft DAG in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist der DGB Spitzenverband von acht Einzelgewerkschaften. Neben dem DGB gibt es den DBB (Deutscher Beamtenbund) und als Zusammenschluss der christlichen Arbeitnehmer den "Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands".

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.