Deutscher Gewerkschaftsbund

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DGB;

    Dachverband der deutschen Einzelgewerkschaften (Arbeiter, Angestellte und Beamte), gegründet 1949 mit Sitz in Düsseldorf, gegliedert in 139 Kreise und zwölf Landesbezirke. Der DGB ist parteipolitisch neutral, verfolgt aber dennoch politische Ziele wie Vollbeschäftigung, gerechte Einkommens- und Vermögensverteilung, Mitbestimmung u.a. Nach dem Zusammenschluss von vier DGB-Gewerkschaften und der Deutschen Angestelltengewerkschaft DAG in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist der DGB Spitzenverband von acht Einzelgewerkschaften. Neben dem DGB gibt es den DBB (Deutscher Beamtenbund) und als Zusammenschluss der christlichen Arbeitnehmer den "Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands".

    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!