Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DLRG;

    1913 gegründete Organisation zur Rettung Ertrinkender in Gewässern aller Art; Sitz in Bad Nenndorf. Die Gesellschaft gliedert sich in 19 Landesverbände und über 2 000 Ortsgruppen und ist heute mit über 500 000 Mitgliedern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Neben der Wasserwacht liegen die Tätigkeitsbereiche in der Förderung des Schulschwimmsports und der Erste-Hilfe-Ausbildung.

    Der DLRG ist als Spitzenverband Mitglied des Deutschen Sportbundes (DSB) und Gründungsmitglied des Weltverbandes der Wasserrettungsorganisationen, der International Life Saving Federation (ILS).

    Der DLRG ist seit 1987 die DLRG-Verlag und Vertriebsgesellschaft mbH angeschlossen, die unter anderem technische Ausrüstungen für Wachstationen, Schwimmbekleidung und Sport- und Fitnessgeräte vertreibt sowie die Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Sponsoren koordiniert.

    KALENDERBLATT - 28. Juni

    1902 Der so genannte Dreibund, ein Geheimabkommen zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Italien, wird um fünf weitere Jahre verlängert. Das Abkommen hat im Kriegsfall entweder Bündnispflicht oder wohlwollende Neutralität zur Folge.
    1914 Der Erzherzog Franz Ferdinand, der Nachfolger des österreichischen Kaisers Franz Joseph und Oberbefehlshaber der Armee, wird vom serbischen Geheimbund "Die schwarze Hand" getötet. Dieses Ereignis wird zum Auslöser des Ersten Weltkrieges.
    1919 Die deutsche Delegation unterzeichnet den Versailler Vertrag. Da dieser Deutschland zum alleinverantwortlichen Schuldigen des Ersten Weltkrieges macht und Deutschland sehr harte Friedensbedingungen abverlangt, wird der Vertrag zum Bumerang für die Sieger: Der Vertrag ist mitverantwortlich für die Entwicklungen, die zum Zweiten Weltkrieg führen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!