David Roentgen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kunsttischler (Ebenist); * 11. August 1743 in Herrnhag, Wetterau, † 12. Februar 1807 in Wiesbaden

    Schüler seines Vaters, des Kunsttischlers Abraham Roentgen (geboren 1711, gestorben 1793), übernahm 1772 dessen Neuwieder Werkstätte, die unter ihm Weltruhm erlangte und 1785-90 großen Einfluss auf die Entwicklung der Stilformen der Prunkmöbel in Deutschland und Frankreich hatte. 1779 gründete er eine Niederlassung in Paris, später ein Zweigunternehmen in Berlin. In der Frühzeit gehörten seine Werke - reich geschwungen und mit überreicher Intarsia versehen - dem Rokoko an (1760-70). Später wurden die Formen strenger und klarer und näherten sich dem Louis-seize-Stil an, mit Bronzebeschlägen an Stelle der Intarsien. Hauptstücke seiner Kunst befanden sich im Schloss Montbijou, Berlin (heute im Schloss von Baden-Baden, in der Würzburger Residenz, in den Kunstgewerbe-Museen Wien, Berlin).

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!