David Roentgen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kunsttischler (Ebenist); * 11. August 1743 in Herrnhag, Wetterau, † 12. Februar 1807 in Wiesbaden

    Schüler seines Vaters, des Kunsttischlers Abraham Roentgen (geboren 1711, gestorben 1793), übernahm 1772 dessen Neuwieder Werkstätte, die unter ihm Weltruhm erlangte und 1785-90 großen Einfluss auf die Entwicklung der Stilformen der Prunkmöbel in Deutschland und Frankreich hatte. 1779 gründete er eine Niederlassung in Paris, später ein Zweigunternehmen in Berlin. In der Frühzeit gehörten seine Werke - reich geschwungen und mit überreicher Intarsia versehen - dem Rokoko an (1760-70). Später wurden die Formen strenger und klarer und näherten sich dem Louis-seize-Stil an, mit Bronzebeschlägen an Stelle der Intarsien. Hauptstücke seiner Kunst befanden sich im Schloss Montbijou, Berlin (heute im Schloss von Baden-Baden, in der Würzburger Residenz, in den Kunstgewerbe-Museen Wien, Berlin).

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.