Cortaillodkultur

    Aus WISSEN-digital.de

    neolithische Kulturgruppe (1. Hälfte des 3. Jahrtausends  v.Chr.) in der West- und Mittelschweiz (mit Verbindungen nach Ostfrankreich und Oberitalien), benannt nach einer Ufersiedlung von Pfahlbauten bei Cortaillod am Neuenburger See. Besonders charakteristisch sind die Keramikerzeugnisse (Vorratsgefäße, Becher, Kümpfe, Flaschen, Schalen); mit kalottenförmigen Standböden und Knubben. Die Geräte sind aus Feuerstein, Felsgestein, Knochen, Hirschhorn, Holz gearbeitet. Der Hausbau ist durch den Ständerbau im Rechtecktypus gekennzeichnet. Die Häuser sind in gestaffelter, firstgerichteter Anordnung zu Haufendörfern mit Umzäunung vereint.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. November

    1889 In Brasilien wird die Monarchie durch eine Militärrevolte gestürzt.
    1941 Die zweite Phase des deutschen Angriffs auf Moskau beginnt: Die Verbände der "Heeresgruppe Mitte" werden, nur ungenügend ausgerüstet für den Winterkrieg, in Marsch gesetzt.
    1973 Der Austausch von Gefangenen zwischen Israel und Ägypten, die während des Jom-Kippur-Kriegs gemacht worden sind, beginnt.