Claus von Reden

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Bergbauförderer; * 6. April 1736, † 8. Oktober 1791

    Geboren in Celle, war er von 1762 bis 1765 Bergdrost in Clausthal, wurde dort 1766 Vize-Berghauptmann und 1769 Berghauptmann, ein Amt, das er bis zu seinem Tod bekleidete. 1777 erhielt er den Titel eines Geheimen Kammerrats.

    Ihm verdankt der Karzer Bergbau viele Neuerungen und Verbesserungen. So bemühte er sich um die Herstellung von Schachtförderseilen aus gezogenem Eisendraht und arbeitete dadurch der Erfindung des Drahtseils vor. Um 1773 nahm der erste Hochofen auf der Silberhütte seinen Betrieb auf und die Niederschlagsarbeit mit Roheisen wurde eingeführt. 1777 erfolgte unter von Redens Leitung das Anhauen des tiefen Georgstollens.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!