Charles Le Brun

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 24. Februar 1619 in Paris, † 12. Februar 1690 in Paris

    Datei:M 01v0094a.jpg
    »Der Kanzler Séguir zu Pferde«; Charles Le Brun

    einer der einflussreichsten Künstler seiner Zeit, da Richelieu und Mazarin ihn mit Aufträgen betrauten und ihm, während sein Gönner Colbert an der Macht war, seit 1668 die gesamte Innendekoration des Versailler Schlosses unterstellten. 1662 wurde Le Brun "premier peintre du Roy", 1663 Direktor der Manufacture royale des tapisseries et des meubles. Seine besondere Leistung besteht darin, die verschiedenen Kunstströmungen, den italienischen Barock und den Klassizismus Poussins vereinheitlicht und der Verherrlichung des französischen Königtums dienstbar gemacht zu haben. So wurde er zum Mitbegründer des so genannten Louis-quatorze.

    Hauptwerke: Deckengemälde der Apollogalerie des Louvre; Gemälde der Spiegelgalerie Versailles; Alexanderzyklen für die Gobelinmanufaktur; "Martyrium des heiligen Stephanus" (1651, Paris, Louvre); "Die Herabkunft des Heiligen Geistes" (um 1655, Paris, Louvre); "Der Kanzler Séguier beim Einzug Ludwigs XIV. in Paris" (1660, Paris, Louvre).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.