Cecil Rhodes

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Ökonom und Kolonialpolitiker; * 5. Juli 1853 in Bishop-Stortford, Hertfordshire, † 26. März 1902 in Muizenberg bei Kapstadt

    erwarb sich Macht und Ansehen durch Monopolisierung der südafrikanischen Diamantenproduktion und Entdeckung ertragreicher Goldfelder. Rhodes benutzte seinen Einfluss zum Ausbau der britischen Kapkolonie in Südafrika.

    Er erstrebte Länder- und Verkehrsverbindungen "vom Kap zum Nil" und war mitverantwortlich für den Ausbruch des Burenkrieges. Er veranlasste 1885 die britische Besetzung von Betschuanaland; gründete 1889 die British South Africa Company, die die Gebiete des 1895 nach Rhodes benannten Rhodesien (1889) erwarb; betrieb als Premierminister der Kapkolonie (ab 1890) die Einkreisung der Burenrepublik Transvaal (1896 Rücktritt nach dem Scheitern des von ihm unterstützten Jameson Raid). Geriet in Auseinandersetzungen mit dem Burenpräsidenten Paul Krüger und wandte sich gegen dessen Plan eines freien südafrikanischen Staatenbundes. Nach ihm wurde Rhodesien (heute Simbabwe) benannt.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!