Carlo Schmid

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 3. Dezember 1896 in Perpignan, † 11. Dezember 1979 in Bonn

    Schmid habilitierte sich 1929 an der Universität Tübingen für Völkerrecht und Internationales Privatrecht. Von 1927 bis 1940 war er Richter, seit 1945 Mitglied der SPD, 1948/49 Mitglied des Parlamentarischen Rates, von 1949 bis 1966 und von 1969 bis 1972 Bundestagsvizepräsident. 1959 war Schmid entscheidend an der Formulierung des Godesberger Programms der SPD beteiligt. Seit 1969 war er Koordinator für die deutsch-französische Zusammenarbeit. Er publizierte zahlreiche politikwissenschaftliche Arbeiten. Schmid war Goethe-Preisträger (1967) und Mitglied des PEN-Zentrums.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.