Bug (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Wanze")

    allgemein ein Fehler in einer Soft- oder Hardwarekomponente eines Computers. Der Begriff wurde angeblich von einer amerikanischen Computerspezialistin geprägt, als eine Motte in einem elektromechanischen Computer der Harvard-Universität ein Hardwareproblem auslöste. Bei Software führt ein Bug zu Fehlfunktionen oder falschen Ergebnissen. In diesem Fall kann das Programm abstürzen, wobei alle noch nicht gespeicherten Daten verloren gehen. Aufgabe des Programmierers ist es, einen Fehler zu ermitteln und durch so genannte Debugging-Prozesse zu entfernen. Enthält ein Programm nach der Veröffentlichung kleinere Bugs (was durchaus nach der Beta-Version noch üblich ist), werden diese in der Regel mit dem nächsten Programm-Update behoben. Schwere Bugs, die die Ausführung einer Anwendung deutlich beeinträchtigen, werden mit so genannten Patches oder Bug-fixes behoben oder abgeschwächt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.