Bretton Woods

    Aus WISSEN-digital.de

    internationales Währungs- und Finanzabkommen zur Stabilisierung der Währungen und für zwischenstaatliche Kreditgewährung.

    Das Abkommen wurde 1944 während einer Tagung einer Sonderkommission der Vereinten Nationen in Bretton Woods, New Hampshire (USA), beschlossen. Es wurde 1945 von 28 Staaten ratifiziert (nicht von der Sowjetunion) und trat 1946 in Kraft.

    Hauptergebnisse: Gründung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (siehe Weltbank); Hauptzweck: Förderung des Welthandels, Produktionssteigerung und Beseitigung von Devisenbeschränkungen; die Teilnehmer wurden verpflichtet, einen Teil der Beteiligungsquote in Gold zu zahlen.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!