Blatthühnchen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Jacanidae)

    Das Verbreitungsgebiet der Blatthühnchen erstreckt sich über die gesamte südliche Erdhälfte mit Ausnahme der Antarktis. Als Lebensraum bevorzugen sie feuchte Gebiete und Seen. Die meisten Blatthühnchen bleiben das ganze Jahr über in ihrem Brutrevier.

    Die hühnergroßen Vögel sind gute Läufer, Schwimmer und Taucher. Sie haben die längsten Zehen aller Vogelarten, mit langen Krallen. Damit bewegen sie sich geschickt auf den großen Blättern der Wasserpflanzen ihrer tropischen Heimat.

    Ihre Ernährung besteht aus Kleintieren, Wasserpflanzen und Samen; die Männchen sind für die Bebrütung des Geleges zuständig.

    Systematik

    Familie aus der Gruppe der Watvögel in der Ordnung der Wat- und Möwenvögel (Charadriiformes) mit acht Arten.

    Einige Arten:

    Hindublatthühnchen (Metopidius indicus)

    Wasserfasan (Hydrophasianus chirurgus)

    Zwergblatthühnchen (Microparra capensis)

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.