Beutelratten

    Aus WISSEN-digital.de

    (Didelphidae)


    Beutelratten sind die einzigen Beuteltiere, die man bis heute ausschließlich in Amerika findet.

    Sie leben auf dem Boden oder in Bäumen und sind maus- bis katzengroß.Sie besitzen einen gedrungenen Leib und eine spitze Schnauze. Ihr Gebiss ähnelt dem eines Raubtieres. Manche Beutelratten sind Allesfresser, andere jagen kleinere Tiere.

    Eine Art, der Schwimmbeutler (Chironectes minimus), hat sich völlig dem Leben im Wasser angepasst.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Beuteltiere (Marsupialia).

    Einige Arten:

    Dreistreifige Beutelspitzmaus (Monodelphis americana)

    Nordamerikanisches Opossum (Didelphis virginiana)

    Schwimmbeutler oder Yapok (Chironectes minimus)

    Zwergbeutelratte (Marmosa cinerea)

    Kalenderblatt - 12. April

    1911 In der französischen Region Champagne, die für ihren gleichnamigen Schaumwein berühmt ist, gehen die Winzer mit Gewalt gegen Champagner-Plagiate aus anderen Regionen vor. Der Aufstand wird vom Militär beendet.
    1961 Der erste Mensch im All, der sowjetische Astronaut Juri Gagarin, kehrt wohlbehalten auf die Erde zurück.
    1989 Die Demonstrationen und Proteste gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zeigen Erfolg. Der deutsche Energiekonzern VEBA hat sich für eine Alternative zur Wiederaufbereitung von Atommüll entschieden. Er will künftig mit der französischen Firma COGEMA zusammenarbeiten.