Berlin (Bundesland)

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Berlin

    Flaggeberlinneu.jpg
    BayernBaden-WürttembergSachsenSaarlandRheinland-PfalzThüringenHessenNordrhein-WestfalenNiedersachsenBremenSchleswig-HolsteinHamburgBrandenburgBerlinMecklenburg-VorpommernSachsen-AnhaltKarte Berlin.jpg
    Wappenberlinneu.jpg
    Landeshauptstadt Berlin
    Fläche 891 km²
    Einwohner 3.416.000
    Webpräsenz www.berlin.de

    {{#box:end}}

    Die Bezirke der vereinten Stadt Berlin bilden das Bundesland Berlin. Von 1990 bis 2001 gab es 23 Bezirke; seit 2001 gliedert sich der Stadtstaat in nur noch zwölf Bezirke.

    Geografie

    Das Land Berlin ist 891 km² groß und damit das größte der drei deutschen Stadtstaaten. Es liegt im Osten Deutschlands, inmitten des Bundeslands Brandenburg. Durch Berlin fließen die Spree und die Havel.

    Bevölkerung

    In Berlin leben 3,4 Millionen Menschen; damit ist die Bundeshauptstadt auch die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands. Berlin ist eine Einwanderungsregion: Berlin ist sowohl die Stadt in Deutschland als auch das Bundesland mit der höchsten Ausländerquote. Die größte Gruppe bilden hier die türkischstämmigen Einwohner.

    Wirtschaft

    Berlin ist die größte Industriestadt in Deutschland und einer der wichtigsten europäischen Wirtschaftsstandorte. Die bedeutendste Rolle spielt hier der Dienstleistungssektor. Verglichen mit den anderen Bundesländern hat Berlin jedoch eine eher hohe Arbeitslosenquote.

    Geschichte

    Berlin ist seit der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 als Stadtstaat eine eigenständiges deutsches Bundesland.

    Siehe auch Berlin (Stadt)



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.