Berg-Karabach

    Aus WISSEN-digital.de

    russisch: Nagorni Karabach;

    autonomes Gebiet in Aserbaidschan mit kontinentalem Klima und weitläufigen Nadelwäldern; 4 400 km²; 145 000 Einwohner; Hauptstadt: Chankendi.

    Geschichte

    Seit 1988 gibt es es Unruhen in der Region, da die armenische Bevölkerungsmehrheit den Anschluss an Armenien fordert. 1991 erklärte sich die Bergregion für unabhängig; dies wird jedoch nur von Armenien anerkannt. 1994 kam es zu einem Waffenstillstandsabkommen; Vermittlungsversuche (z.B. Vorschläge zu einem Gebietsaustausch) in dem latent vorhandenen Konflikt schlugen jedoch fehl.

    Im März 2008 kam es erneut zu schweren Zusammenstößen. Bei tagelangen Gefechten entlang der Waffenstillstandslinie kamen zwischen zehn bis 20 Menschen ums Leben. Die OSZE forderte Armenien und Aserbaidschan auf, sich an das Waffenstillstandsabkommen zu halten.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!