Benzodiazepine

    Aus WISSEN-digital.de

    Gruppe von Medikamenten, die eine Änderung der gefühlsmäßigen Reaktionen auf Umweltreize bewirken. Sie machen gleichgültig gegenüber angsteinflößenden Einflüssen (Anxiolyse), wirken beruhigend, unterdrücken die Krampfneigung bei Epilepsie und senken die Grundspannung (Tonus) der Skelettmuskeln. Benzodiazepine unterscheiden sich vor allem in der Länge und Stärke ihrer Wirkung sowie in der Geschwindigkeit, mit der diese eintritt. Je stärker diese drei Eigenschaften ausgeprägt sind, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Substanz eine Sucht auslöst.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!