Benzodiazepine

    Aus WISSEN-digital.de

    Gruppe von Medikamenten, die eine Änderung der gefühlsmäßigen Reaktionen auf Umweltreize bewirken. Sie machen gleichgültig gegenüber angsteinflößenden Einflüssen (Anxiolyse), wirken beruhigend, unterdrücken die Krampfneigung bei Epilepsie und senken die Grundspannung (Tonus) der Skelettmuskeln. Benzodiazepine unterscheiden sich vor allem in der Länge und Stärke ihrer Wirkung sowie in der Geschwindigkeit, mit der diese eintritt. Je stärker diese drei Eigenschaften ausgeprägt sind, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Substanz eine Sucht auslöst.

    KALENDERBLATT - 15. Januar

    1776 Der Landgraf von Hessen-Kassel verkauft 12 000 Soldaten an England, ein Menschenhandel, der die ganze Welt empört.
    1951 Bundeskanzler Konrad Adenauer erklärt eine deutsche Wiedervereinigung nur in Freiheit für möglich.
    1960 Uraufführung des französischen Dramas "Die Nashörner" von Eugène Ionesco.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!