Beachboys

    Aus WISSEN-digital.de

    Die "Beachboys" wurden 1961 in Hawthorne, Kalifornien, unter dem Namen "Carl and the Passions" ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder waren die Brüder Brian, Carl und Dennis Wilson, außerdem Al Jardine und Mike Love.

    Nachdem einer ihrer ersten Songs, "Surfing", von einem lokalen Plattenlabel veröffentlicht worden war, benannten sie sich in "Beachboys" um. 1962 bekamen sie einen Plattenvertrag mit Capitol Records und hatten in den nächsten eineinhalb Jahren mit ihrem von Brian Wilson geschriebenen West-Coast-Pop, dessen Themen Strand, Spaß und schöne Mädchen sind, zehn Hits in den USA. Auch in Europa gelang ihnen der Durchbruch.

    Viele ihrer Songs haben sich zu Klassikern der Popgeschichte entwickelt, wie etwa "I Get Around", "California Girls", "God Only Knows" u.a.

    KALENDERBLATT - 21. Juni

    1919 Der in der Bucht von Scapa Flow internierte Teil der deutschen Kriegsflotte versenkt die eigenen Schiffe. Aufgrund der schlechten Nachrichtenübermittlung hat der deutsche Kommandant irrtümlich angenommen, dass Deutschland das Ultimatum zur Annahme der Friedensbedingungen ablehnen werde, und hat beschlossen zu verhindern, dass die Schiffe in "Feindeshand" geraten.
    1940 Hitler diktiert die Waffenstillstandsbedingungen mit Frankreich.
    1951 Die drei Westmächte brechen auf der Konferenz der vier Siegermächte die Gespräche mit der Sowjetunion ab, nachdem die Diplomaten sich vier Wochen lang nicht auf die Rangfolge der Punkte der Außenministertagung einigen konnten.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!