Bartholomäus Welser

    Aus WISSEN-digital.de

    Augsburger Kaufmann; * 25. Juni 1484 in Memmingen, † 28. März 1561 in Amberg bei Bad Wörishofen

    Das seit 1240 im Augsburger Rat vertretene Kaufmannsgeschlecht Welser war mit seinen Handels- und Bergbaubetrieben die mächtigste Kapitalgruppe neben den Fuggern. Anthon Welser der Ältere erweiterte seine Finanzgesellschaft von 1498 um den Waren- und Seehandel, Reedereien (1505 Expedition deutscher Kaufleute nach Ostindien) und das internationale Finanzierungsgeschäft. Anthons Sohn Bartholomäus betätigte sich erstmals als Spekulant, indem er 1527 vom dauernd bankrotten Kaiser Karl V. das Entdeckungsrecht auf Venezuela pfändete. Bis 1554 beuteten die Welser die Mineral- und Metallvorkommen der venezolanischen Küste aus, 1556 verloren sie bei Karls V. Rücktritt die Handelsrechte in Spanisch-Amerika, und bis Anfang des 17. Jh.s ging ihre Bedeutung zurück, da sich die Handelswege verlagerten und die Edelmetalleinfuhr eine Geld- und Absatzkrise auslöste.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!