Bartholomäus Welser

    Aus WISSEN-digital.de

    Augsburger Kaufmann; * 25. Juni 1484 in Memmingen, † 28. März 1561 in Amberg bei Bad Wörishofen

    Das seit 1240 im Augsburger Rat vertretene Kaufmannsgeschlecht Welser war mit seinen Handels- und Bergbaubetrieben die mächtigste Kapitalgruppe neben den Fuggern. Anthon Welser der Ältere erweiterte seine Finanzgesellschaft von 1498 um den Waren- und Seehandel, Reedereien (1505 Expedition deutscher Kaufleute nach Ostindien) und das internationale Finanzierungsgeschäft. Anthons Sohn Bartholomäus betätigte sich erstmals als Spekulant, indem er 1527 vom dauernd bankrotten Kaiser Karl V. das Entdeckungsrecht auf Venezuela pfändete. Bis 1554 beuteten die Welser die Mineral- und Metallvorkommen der venezolanischen Küste aus, 1556 verloren sie bei Karls V. Rücktritt die Handelsrechte in Spanisch-Amerika, und bis Anfang des 17. Jh.s ging ihre Bedeutung zurück, da sich die Handelswege verlagerten und die Edelmetalleinfuhr eine Geld- und Absatzkrise auslöste.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.