Balkankriege

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Balk1719.jpg
    Der zweite Balkankrieg

    1912 von den verbündeten Balkanstaaten mit dem Ziel begonnen, die europäische Türkei unter sich aufzuteilen, begünstigt von Russland, das die Herrschaft über den Bosporus anstrebte.

    1. Balkankrieg 1912/13

    Der Balkanbund (Serbien, Bulgarien, Griechenland und Montenegro) warf die Türken bis auf die Tschataldschalinie (östlich von Adrianopel) zurück und erhielt die eroberten Gebiete im Londoner Frieden zugesprochen.

    2. Balkankrieg 1913

    Im Streit um die Beute griff Bulgarien Serbien an und wurde von diesem im Bunde mit Griechenland und Rumänien geschlagen. Die Türken eroberten Adrianopel zurück. Im Frieden von Bukarest kam Makedonien zu Serbien, die Dobrudscha zu Rumänien, Saloniki und Kreta zu Griechenland.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.