Baldur Benedikt von Schirach

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 9. Mai 1907 in Berlin, † 8. August 1974 in Kröv an der Mosel

    [Baldur von Schirach

    Baldur von Schirach trat 1925 der NSDAP bei, wurde am 30. Oktober 1931 Reichsjugendführer der Partei und nach der Machtergreifung am 18. Juni 1933 Jugendführer des Deutschen Reiches. Schirach, der schwärmerische Hymnen auf den Führer sowie Lieder und Gedichte für die von ihm geführte Hitlerjugend (HJ) schrieb, geriet im Machtkampf der Günstlinge Hitlers bald an den Rand. Er wurde 1940 nach kurzem Fronteinsatz zum Gauleiter und Reichsstatthalter nach Wien "weggelobt". Nach einem Schuldgeständnis, die deutsche Jugend "für einen millionenfachen Mörder" erzogen zu haben, wurde Schirach vom Internationalen Militärtribunal in Nürnberg als einer der Hauptkriegsverbrecher am 1. Oktober 1945 zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er verbüßte die Strafe in Berlin-Spandau.

    Memoiren: "Ich glaubte an Hitler" (1966).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.