Attalisches Weihgeschenk

    Aus WISSEN-digital.de

    1. die von Attalos I. um 230 v.Chr. gestiftete Gruppe von Statuen sterbender Gallier auf der Burg von Pergamon (nach seinen Galliersiegen), das "große Attalische Weihgeschenk"; z.T. in Marmorkopien erhalten (Rom, Kapitolinisches und Thermenmuseum).
    2. eine wahrscheinlich von Attalos II. nach 159 v.Chr. auf der Akropolis von Athen geweihte Gruppe besiegter Gallier, Perser, Amazonen, auch das "kleine Attalische Weihgeschenk" genannt; erhaltene Kopien in Neapel und Paris.

    KALENDERBLATT - 2. Juli

    1494 Mit dem Vertrag von Tordesillas werden die spanischen und portugiesischen Entdeckungen auf päpstliche Vermittlung hin geteilt. Westlich einer gedachten Nord-Süd-Linie soll alles entdeckte Land spanisch, östlich davon alles portugiesisch werden. Da niemand von der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (1492) weiß, kommt es später zur Hispanisierung von fast ganz Amerika.
    1644 Oliver Cromwell, der Führer des britischen Parlamentsaufstands, besiegt die Armee des Königs Karl I., der nur noch "Prinz" genannt wird, in der Schlacht bei Marston Moor.
    1850 Der Friede von Berlin beendet die Auseinandersetzung um Schleswig-Holstein zwischen Preußen, dem Deutschen Bund und Dänemark.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!