Arsenius von Ägypten

    Aus WISSEN-digital.de

    Einsiedler in Ägypten; * um 354 in Rom, † um 450 bei Memphis in Ägypten

    auch: Arsenius "der Große";

    Heiliger; Arsenius war ab 383 als Lehrer für den Sohn Kaiser Theodosius' am Hof von Konstantinopel tätig. Nachdem er über zehn Jahre im Prunk des kaiserlichen Hofes gelebt hatte, entfloh er dem Luxus und zog sich nach Ägypten zurück. In der Wüste führte er 50 Jahre lang ein asketisches Leben als Einsiedler, bevor er starb.

    Arsenius wird als Patron der Lehrer verehrt.

    Fest: 19. Juli.

    KALENDERBLATT - 1. Oktober

    1789 Die Französische Nationalversammlung hat dem König eine Erklärung der Menschenrechte und erste Artikel einer neuen Verfassung zur Billigung vorgelegt. Als dieser ausweichend antwortet, ruft Jean Paul Marat zur Revolte in Paris auf.
    1890 Das Bismarck'sche Sozialistengesetz zur Bekämpfung der "Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschlands" verliert seine Gültigkeit.
    1928 Beginn des ersten Fünfjahresplans in der Sowjetunion: In wenigen Jahren wird eine moderne Großindustrie aus dem Boden gestampft.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!