Anton Grigorjewitsch Rubinstein

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Komponist; * 28. November 1829 in Wychwatinez, Podolien, † 20. November 1894 in Peterhof bei St. Petersburg

    Rubinstein studierte in Frankreich und Deutschland und verarbeitete vielfach westeuropäische Eindrücke. Er schrieb unter anderem "Der Dämon" (nach Fjodor Michailowitsch Dostojewski), "Nero", den "Turm von Babel", "Sulamith", "Die Makkabäer", "Moses" und ein Oratorium "Christus". Die meisten seiner sechs Symphonien, fünf Klavierkonzerte, Kammermusiken, Fantasien und Lieder sind heute so gut wie vergessen, während seine Klavierstücke noch gespielt werden. Als Pianist unternahm er zahlreiche Konzertreisen ins Ausland. Man schätzte vor allem sein expressives Spiel und seine farbenreiche Klangpracht.

    Hauptwerk: "Der Dämon".


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.