Anodenschlamm

    Aus WISSEN-digital.de

    bei der Elektrolyse mit löslichen Anoden zurückbleibender Schlamm, der entweder an der Anode haftet oder von dieser abfällt und sich am Boden der Elektrolysezelle sammelt. Besondere Bedeutung hat der Anodenschlamm bei der Raffination des Kupfers; er enthält hierbei Gold, Silber, Selen und Tellur und stellt deshalb einen wertvollen Rohstoff für die Gewinnung dieser Elemente dar.