Andreas Achenbach

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Landschaftsmaler; * 29. September 1815 in Kassel, † 1. April 1910 in Düsseldorf

    Datei:Wd00009.jpg
    »Leuchtturm bei Ostende«

    ehemals beliebter Landschaftsmaler der Düsseldorfer Malerschule; Achenbach knüpfte an die holländischen Maler des 17. Jh. an, was zeitweilig als Befreiung vom klassischen Akademismus empfunden wurde. Später wandte er sich von der romantischen Schule ab und einem kräftigen Realismus zu. Er malte Seestücke, Strand- und Küstenbilder. Achenbach verfügte über eine beträchtliche malerische Begabung; seine späteren Werke wiederholen sich aber in äußerlicher Routine.

    Hauptwerke: "Hardanger Fjord" (1835, Düsseldorf, Galerie), "Holländischer Hafen" (1866, Berlin, Neue Nationalgalerie), "Amsterdamer Gracht" (Dresden), "Untergang des Dampfschiffes 'Der Präsident'" (1838, verschollen), "Leuchtturm bei Ostende" (1887).

    KALENDERBLATT - 7. Juli

    1807 Napoleon I. und Zar Alexander I. schließen den Vertrag von Tilsit, in dem die Schaffung eines Herzogtums Warschau und die weitere, wenn auch stark reduzierte, Selbstständigkeit Preußens vereinbart wird.
    1871 Ghana wird britische Kolonie.
    1956 Der Bundestag billigt das Wehrpflichtgesetz.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!